Dezember-Aktion: Alle CBD-Produkte im Preis gesenkt (auch im Online-Shop)

Sablés

Gebäck mit Hanfbutter und Hanfmehl

Sablés zum Café...

...schmeckt nicht nur an Weihnachten.

Diese Sablés sind etwas ganz besonderes. Das Rezept ist einfach, der Effekt aber gross.

Uns schmecken die Guetzli besonders mit Hanf, davon bekommt das Gebäck einen nussigen und etwas weniger süssen Geschmack.
Verwendet man zudem die Hanfbutter, je nach CBD und THC Gehalt, kann das Sablés eine Wirkung zeigen.
(Häufig gestellte Fragen)


Zeitaufwand: Sablés: ca. 1 Stunde | Hanfbutter: 3 Stunden
Menge: Für ca. 30 Sablés, je nach Grösse

Clarico-Text-Image

Man nehme:

100g   Hanfbutter (Hier geht's zum Rezept)
75g     Kochbutter
75g      Zucker
1 TL      Vanillezucker
1 Prise  Salz
1.5 EL   Milch

200g    Mehl
50g      Hanfmehl

25g      Hanfnüsse geschält, nach Belieben
6 EL     Schokoladenstückchen, nach Belieben

Man tue:
Die Butter in einer Schüssel weich rühren. Zucker, Vanillezucker, Salz und Milch dazu geben und rühren bis die Masse heller oder grünlich ist.

Mehl und Hanfmehl mischen, beigeben und zu einem Teig zusammenfügen.

Teig zu 2 Rollen von je 3-4 cm ø formen. Nach Belieben geschälten Hanfnüssen oder Schokoladenstücken auf der Arbeitsfläche verteilen. Rollen darin wenden, in Klarsichtfolie verpacken und ca. 30 Minuten kühl stellen.

Ofen auf 170 Grad vorheizen.

Folie entfernen, Rollen mit einem scharfen Messer in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden, Sablées auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.

Backen: ca. 15 Min. in der Ofenmitte.